Marcus Scholz

12. September 2018

Wir haben uns zweifelsfrei den richtigen Tag für unsere Frage-Antwort-Runde ausgesicht. Denn heute ist beim HSV tatsächlich nahezu nichts passiert. Hee-chan Hwang landet heute Abend in Hamburg und wird morgen mittrainieren, ehe er im Anschluss an die erste Einheit mit seinen neuen Kollegen seinen Medizincheck absolviert. Zudem werden Pierre Michel Lasogga und Khaled Narey morgen wieder voll mittrainieren. Offen ist noch, ob auch Fiete Arp (Knie) und Lewis Holtby (Knöchel) dabei sein können. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass beide bis zum Anpfiff am Sonnabend wieder fit sind. Wobei, einen Aufreger gabs dann doch: Denn dass der gewählte Fan-Beauftragte des HSV, Timm Merten (38), vom HSV zu RB Leipzig wechselt, das ist zumindest in der eingefleischten Fanszene ein großes Thema.

Abder okay, gehen wir einfach gleich über in die Beantwortung (normale Schrift) Eurer Fragen (fett gedruckt). Vielen Dank für die vielen Fragen und viel Spaß beim Lesen. Bis morgen! Dann wieder mit Fußball und der Pressekonferenz mit Trainer Christian Titz.

Scholle

 

GIMLET:

Hallo Scholle, meine Frage lautet: Wieso erhält KM Kühne als Hauptanteilseigner nicht einen Sitz im Aufsichtsrat, so wie es beim FC Bayern München schon lange üblich ist? Da sitzen die Herren von Audi, der Telecom, der Deutschen Börse und noch ein paar mehr honorige Wirtschaftsgrößen munter vereint zusammen. Immerhin hält Herr Kühne über 21% der HSV-Aktien.

Antwort: Klaus Michael Kühne wurde es angeboten. Er wollte selbst nicht. Zudem bot man ihm an, einen Vertrauten für den AR zu benennen. Anfänglich war das seine rechte Hand, Karl Gernandt. Zuletzt hat Kühne verzichtet, jemanden zu benennen.

 

UWE GENANNT MUCKI:

Wie hoch schätzt du die Wahrscheinlichkeit ein, dass das "Jahrhunderttalent" Arp das komplette Jahr 2018 ohne ein einziges ligator (!) beenden wird?

Antwort: Sehr gering. Arp verfügt über bewiesene Qualitäten, und hat in Titz einen Trainer, der sehr auf ihn setzt. Arp hat aktuell ganz zweifelsfrei eine schwache Phase – aber er wird sich da rausarbeiten. Auch, weil Arp ein viel zu klarer, viel zu ehrgeiziger Typ ist, als dass er sich mit null Toren zufriedengeben könnte.

 

STEBI:

Scholle hast Du Lacroix vor seiner Zeit beim HSV spielen sehen? Wenn ja hälst Du seine Verpflichtung für richtig? Ich habe ihn mehrere Male beim Fc Basel spielen sehen. Er bringt definitiv nicht die nötige Qualität mit. Meiner Meinung nach...

Antwort: Nein, ich habe den Namen das erste Mal gelesen und gehört, als Leo Lacroix verpflichtet worden war. Bislang kann ich Lacroix noch nicht endgültig beurteilen. Oder besser gesagt: Noch will ich das nicht und hoffe darauf, dass ich mit meiner aktuellen Einschätzung seiner Leistungsstärke

 

RABBANA BANGBÜX:

Schnipp-schnipp, eine Frage Herr Scholle. Ist Fiete derzeit so schlecht, dass er mit Recht nicht mal mehr für ein U20- oder U21-Länderspiel nominiert wird? Und wo sind hierfür die Ursachen zu suchen? Der Vorwand mit dem anstehenden Abitur entfällt ja jetzt, vielleicht der fiese Trennungsschmerz von der Schule?? (Aber warum hat er dann seinerzeit den Abiball abgesagt?)

Antwort: Es war zwischen dem HSV, Arp und dem DFB abgesprochen, dass Arp diesmal nicht nominiert wird und in Hamburg bleiben darf. Dass er formschwach ist (aktuell sogar leicht am Knie angeschlagen) spielte dabei auch eine Rolle.

 

DERKOENICH:

Moin Scholle, Wäre es möglich mal ein Nachmittag, Morgen am Wochenende zu finden und alle Rautenperle Liebhaber einzuladen, um mal direkt und persönlich zu diskutieren? Ich würde mich sehr darüber freuen, einige hier mal persönlich kennen zu lernen und über den HSV zu diskutieren.  Gerade in Bezug auf Respekt unter einander gehört ein persönlicher Bezug in einer Community dazu, wie ich finde. Wenn gewünscht würde ich auch beim organisieren helfen, muss aber auch nicht. Wenn das schon mal angeregt wurde, dann die Anmerkung frage gerne wieder löschen. Schönen Abend und weiter so. Ich lese diesen Blog gerne und täglich

Antwort: Ja, das ist sogar fest eingeplant. Wir mussten nur die Terminierungen der HSV-Spiele abwarten und werden dazu sicher in Kürze mehr sagen können. Also: Das Treffen wird kommen. Offen ist nur, wann in diesem Herbst.

 

BAHRENFELDER:

Bist du eigentlich bei den PK's und bei der nachträglichen Pressekonferenz am nächsten Tag nach dem Spiel live dabei, und wenn, warum hört man von dir keine Fragen?

Antwort: Ja, ich filme die PK’s noch mit dem Handy. Sobald ich ein festes Stativ habe, werde ich mich auch wieder aktiv mit Fragen beteiligen.

 

GOLDAUGE:

Moin Scholle, kommt dir das Timing der Aussagen von Kühne, Magath und Hinke abgesprochen vor? Dann auch noch direkt in der Länderspielpause, wo man keine sportlichen HSV Höhepunkte hat, damit das Thema auch schön breit getreten werden kann... Für mich sind die drei Selbstdarsteller, die sich die größtmögliche Bühne gesucht haben. Ich bin es wirklich leid, dass sich alle meinen einmischen zu müssen... Anstatt, dass jeder seinen Job machen kann.

Antwort: Es ist absolut denkbar, dass diese Interviews/Äußerungen zeitlich gezielt gestreut werden, um mehr Beachtung zu finden.

 

HUGOSANCHEZ:

Hallo Scholle,

mal frei heraus, ist das Titze Spielsystem mit einem "spielfreudigem" Torwart auf Höhe der Innenverteidiger nicht einfach nur ein unnötiges Risiko, welches bisher nur deshalb nicht zum Super-Gau wurde, weil die Gegner offensiv zu schwach waren? Passt das System für dich mit dieser Mannschaft, wenn ja warum?

Antwort: Es kann passen, da der HSV viele Spiele haben wird gegen tief stehende Gegner. Allerdings hatte Titz das System auch in der ersten Liga gespielt. Das System hat ein hohes Risiko in sich, klar. Zugegebenermaßen wäre ich nicht auf die Idee gekommen, so zu spielen. Zumal mir die Innenverteidiger (allesamt) zu spielschwach sind, um es richtig umzusetzen. Allerdings ist es hier wie immer so, dass ich es für wichtig erachte, EIN System komplett einzustudieren und nicht immer wieder umzuschwenken.  

 

ABRAEUMER: Scholle, hört man irgendetwas auf den Fluren des HSV über die Finanzen und wie der Bodensee-Kredit und die Fan-Anleihe zurückgezahlt werden sollen?

Antwort: „Alles kein Problem“ hört man immer wieder. Nicht zum Bodenseebank-Kredit, aber zur Fan-Anleihe. Dafür seien Gelder zurückgestellt, was ich mir nur sehr schwer vorstellen kann. Vielmehr glaube ich, dass die Finanzen uns schon sehr bald einholen und Klaus Michael Kühne schon deshalb noch länger Thema bleiben wird.

Titz hatte im Interview erklärt, dass schon für die nächsten Transferperioden geplant wird. Für welche Positionen wird gesucht und sind schon Namen gefallen?

Antwort: Nein, Namen gibt es noch nicht. Allerdings können wir davon ausgehen, dass Titz mit den vorhandenen Innenverteidigern nur sehr bedingt zufrieden ist. Zumindest solange diese nicht plötzlich (und unerwartet) durchstarten. Zudem läuft der Vertrag mit Lasogga zur neuen Saison aus und es gilt, für ihn einen Nachfolger zu finden. Ebenso muss auf Sicht Hunt ersetzt werden. Und darauf werde man sich vorbereiten, hatte Titz gesagt. Zudem gehört es einfach zum Arbeitsprofil eines Sportchefs, sich stetig zu informieren und alle möglichen personellen Szenarien durchzuplanen bzw. auf alles vorbereitet zu sein.

 

IVAN69:

Moin Scholle, Was ist schon wieder mit eurem komischen Kastensystem los? Ich bin seit einer nicht ganz regelgerechten aber notwendigen Beleidigung seit nunmehr 2 Monaten Mitglied des reisenden Lumpenproletariats, obwohl ich immer brav und artig war! Der direkte Wiederaufstieg muß möglich sein!

Antwort: Ich habe Dein Anliegen weitergeleitet. Aber ich hin mir relativ sicher, dass Du nicht so „brav und artig“ warst, wie Du sagst. Aber solltest Du Recht haben, wirst Du sicher zum Gefährten hochgestuft.

 

MASCA:

Moin Scholle, wäre es möglich, am Spieltag einen Chat einzurichten, in dem man live das Spiel kommentieren kann? Ausschließlich für Spieltage!

Antwort: Das ist möglich und könnte schon bald umgesetzt werden. Allerdings hatten wir in der ständigen Entwicklung des Blogs zuletzt andere, vorrangige Themen.

Scholle, was soll der Unfug mit den Top Kommentaren, die zwar aufgrund der upvotes welche, aber vom Inhalt her, der letzte Müll sind? Ich dachte, es wird zusätzlich zu den upvotes nach dem Inhalt und Sinn, sowie HSV Bezug geschaut. Wenn ich Top Kommentare der letzten 2-3 Wochen sehe, kann man schon einen gewissen Brechreiz bekommen, ob des besch... Inhaltes! Oder ist es gewollt, das sich jeder User 10 Nicks und mehr zulegt, nur damit irgendein Shice Top Kommentar wird bzw. der Blog viele Kommentare bekommt.

Antwort: Nein, es wird ja auch unterbunden bzw. gesperrt. Und das werden wir auch weiterhin.

Scholle, ich lese gerade Du jast sen Expertenstatus, Hammer! Das heißt, Du stehst sogar über den Auserwählten? Du bist sozusagen der auserwählte Experte? Niemand kann Dir das Wasser reichen, Du bist allwissend? Wie ist das Kriterium um Experte zu werden?

Antwort: Je später der Abend, desto sinnfreier die „Fragen“. Merkst Du hoffentlich selbst. Hier kannst Du Experte werden, wenn Du zum Blogverfasser wirst.

 

BUFFY:

Moin Scholle, könntest du für mich bitte nochmal kurz darstellen, warum Rautenperle.tv nicht mehr direkt nach Spielen gesendet wird. Sind es die unsäglichen 2. Liga- Antoßzeiten oder erhoffst du dir durch den zeitlichen Abstand interessantere Gäste? Ich würde empfehlen, auch nach Heimspielen wieder direkt zu senden. Muss gar nicht aus dem Stadion sein. Ich denke, die Sendung lässt sich auf Dauer besser vermarkten, als der Blog.

Der Zeitpunkt (mindestens einen tag nach dem Spiel) ist für die Planung einer Sendung besser, zumal er bei Heimspielen logistisch auch gar nicht anders möglich wäre. Es erleichtert auch die Suche nach Gästen ein wenig, weil es so auch Mitglieder der Mannschaft ermöglicht.

 

HSK:

Hallo lieber Scholle, welche neuen Features im Bereich Technischer Umsetzung des Blogs sind geplant und wann werden diese umgesetzt?

Antwort: Wir haben gerade einen großen Relaunch des Kommentarbereichs hinter uns und prüfen aktuell Durchsetzbarkeiten einiger neuer Features (z.B. Chatbereich bei Spielen). Wird Rautenperle TV künftig nur noch in der Atmosphäre der letzten Male stattfinden, oder sind Auftritte der früheren Orte nahe der Öffentlichkeit in Bistros oder ähnlichen Orten geplant? Ich fand letzteres besser, es vermittelte eine gewisse gemütliche Geselligkeit, als wäre man nah dabei. Auch der Talk direkt nach dem Spiel gefiel mir besser.

Antwort: Geplant ist, das wir unser eigenes Studio weiter ausbauen. Gemütlicher kann es zweifelsfrei noch werden. Das bedeutet aber auf der anderen Seite nicht, dass wir nicht auch mal wieder anderorts drehen.

 

ALEX II:

Warum wurden die Regeln zum Aufstieg innerhalb der Ränge heimlich verändert und nicht transparent kommuniziert?

Antwort: Verbesserungen und Anpassungen gehören zur täglichen Entwicklung des Blogs. Und da wir schlichtweg gar nicht alles öffentlich machen können, was tagtäglich am Blog verbessert oder zumindest angepasst wird, heißt das längst nicht, dass hier „heimlich“ Veränderungen vorgenommen werden. Wann wird es eine Korrektur- bzw. Editierfunktion geben? Eure wiederholt vorgebrachte Argumentation des potentiellen Missbrauchs wird ja durch den Umstand, dass der Blog teilweise bis zu 48 Stunden lang nicht überwacht bzw. gecleant wird, ad absurdum geführt. In den vorgeschlagenen und angestrebten 5 Minuten zum Editieren kann gar kein Missbrauch betrieben werden. Wer dem Blog schaden will, braucht dazu keine Editierfunktion. Auch zu diesem Thema würde sich die Blog-Community eine ehrliche Antwort wünschen.

Antwort: Eine Editierfunktion wird es nicht geben. Ebenso wenig wie 48 Stunden ohne Kontrolle. Stattdessen überprüfen wir gerade die Möglichkeiten, die Mehrfach-Nicks auszumerzen. Und eine Bitte auch an Dich: Verwechsele nicht „kritisch“ mit Penetranz. Denn das Prinzip, falsche Dinge einfach immer wieder zu wiederholen, bis es keinen Widerspruch mehr gibt - und sie dann als richtig zu bezeichnen, ist sehr anstrengend. Du beschreibst den Blog hier als „teilweise bis zu 48 Stunden lang nicht überwacht bzw. gecleant“ – und das ist nachweislich falsch. Du aber behauptest es einfach und baust darauf sogar eine Argumentation auf.

 

PECH:

Morschen aus Südhessen, Mich würde weiterhin interessieren ob was draus geworden ist die Chaoten vom letzten Spieltag ausfindig zu machen und zu bestrafen mit Stadionverbot etc. Es gab Videoaufnahmen und es muss doch damit möglich gewesen sein zumindest einige zu identifizieren. Leider hört man davon viel zu wenig von Vereinsseite und auch von den Medien. Gruß Pech

Antwort: Es sind Namen bekannt geworden und einzelne Stadionverbote ausgesprochen worden, soweit ich weiß.

 

HESSLER:

Moin Scholle! Erstmal gefällt es mir, dass hier wieder eine vernünftige Kommunikationskultur Einzug findet. Deine Antworten an Paulinho stellen mich aber nur semi-zufrieden. Daher noch kleine Rückfragen zu Deinen Äußerungen: 1.) Glaubst Du nicht auch, dass man Dinge die wie Kühne und der HSV nie funktioniert haben auch mal sein lassen sollte? Kühne wird immer derselbe bleiben und immer seinen Kurs diktieren wollen. Emanzipation jetzt. Träumst du nicht stattdessen von 2-3 strategischen Partnern, an die der HSV die Anteile neu ausgibt? Kühne ist beim HSV genauso verbrannt wie sein Geld.

Antwort: Das tue ich. Deshalb habe ich die ablehnende Haltung des Vorstandes Kühne gegenüber auch als alternativlos bezeichnet. Und ja, wie die meisten, die sich mit der Materie beschäftigen, sehe auch ich die Gewinnung neuer strategischer Partner als absolut sinnvoll an. Problem hierbei: Was verkauft man denen? Die noch zu veräußernden 1,2 Prozentpunkte reichen nicht. Deshalb – und weil die Finanzen beim HSV schon sehr zeitnah wieder vorrangig werden – bleibt Kühne immer Thema. So gern wir das auch anders hätten. 2.) Wenn Du schreibst gegenüber Titz gibt es unter Kollegen nicht nur inhaltliche Vorbehalte dann solltest Du bitte Stellung beziehen welche inhaltlichen und nicht inhaltlichen Vorbehalte das sind.

Antwort: Nein. Ich kann nur sagen, dass ich es nicht bin. 3.) Alle meinten der HSV ginge ohne Kühnes Millionen beim Abstieg direkt in den Amateurfußball. Natürlich wäre ein nicht-Aufstieg eine Katastrophe. Aber warum sollte der HSV nicht auch wieder ohne Kühne eine Lizenz erhalten? Genau darauf wird man sich im worst case Szenario vorbereiten.

Antwort: Man wird es versuchen. Ob die Finanzen am Ende aber nach dieser Saison schon so viel besser aussehen als in den letzten Jahren, wo man ohne Kühnes Millionen bzw. seine Bürgschaft für Millionen die Lizenz nicht bekommen hätte, ist mehr als fraglich.  

 

ROTKAEPPCHEN1966:

Hallo Scholle, schätzt du Team und Trainer wirklich so stark an, dass der sofortige Wiederaufstieg ein realistisches Ziel ist? nIch denke, Team und Trainer werden aktuell ziemlich überhypt angesichts der bisher gebotenen Leistungen, die eine nicht mal zweitligataugliche Defensive offenbarten und eine eklatante Zweikampfschwäche in allen Mannschaftsteilen. Gegen Kiel blamiert, in Sandhausen von kapitalen Torwartfehlern begünstigt, drei Gegentore beim Fünftligisten und gegen Bielefeld mehr Glück als Verstand gehabt. Würde mich über deine Einschätzung sehr freuen.

Antwort: Ja. Wenn der HSV defensiv stabiler wird, dann hat er im Mittelfeld und vor allem offensiv allemal das Potenzial, den direkten Aufstieg zu schaffen. Mit Hwang hat man sich zudem gegenüber Jairo noch einmal steigern können.

 

BLABBERA:

Moin, wann wird endlich die Baumstruktur abgeschafft und die Diskreditierung einiger User/Kommentatoren als "Reisende", obwohl sie schon seit gefühlten Ewigkeiten, sprich "Matz ab" - Zeiten hier mitmischen? Ich frag für mich.

Antwort: Wie oben schon beschrieben, ist „Reisender“ keine Diskreditierung. Und abgeschafft wird sie nicht. Wer hier das erforderte Maß an Respekt und Umgangsformen einhält, ist maximal vier Wochen Reisender.

 

 

LETORGE:

Hallo Scholle, habe gleich drei Fragen und hoffe das du zumindest eine beantworten kannst. a) Wer ist der von dir als "psychophatisch veranlagte" Trainer und worauf stützt du diese nicht gerade Allerweltsaussage?

Antwort: Auch, wenn es wahrscheinlich auf viele Trainer zutrifft, weiß ich gerade nicht, welchen Blog Du zitierst. Sobald Du mir den nennst, kann ich Dir die Frage beantworten.  

b) Ist "Belastungssteuerung" weiterhin ein Unwort und nur ein Vorwand um einfach nichts zu machen. Wenn "nein" wo liegt jetzt der Unterschied und woran kann man das festmachen?

Antwort: Belastungssteuerung beinhaltet auch individuelle Einheiten bzw. Behandlungen. Von daher ist es nicht pauschal als Vorwand zu bezeichnen – auch wenn es sicher in einigen Fällen eben genauso eingesetzt wurde.

C) Du schriebst vor ein paar Tagen "Denn Gisdol verzichtete aus Prinzip auf Hilfe von Titz, sprach kein Wort mit dem U21-Trainer und wollte am besten auch keine Spieler von ihm.“ Wurde Gisdol dazu gezwungen Jatta, Ito, Janicic hochzuziehen und in der Ersten debütieren zu lassen? Oder andere U21 Spieler mit ins Trainingslager zu nehmen oder in Testspielen einzusetzen? Ich sehe bis jetzt keinen weiteren Spieler aus der U21 der unter Titz nun nachhaltig spielt. Jatta, Arp, Ito haben eher einen Schritt zurück gemacht, Behounek eher drei. Als Gisdol entlassen wurde schriebst du, das Gisdol seit einem Monat nicht mit Titz gesprochen hätte nun hat er nie mit ihm gesprochen, was denn nun? Kurz gefragt: Hatte Gisdol mit seiner Einschätzung im nachhinein nicht eher recht, das die jungen noch nicht soweit sind und das Titz nach dem Hertha Spiel doch ein wenig zurück gerudert ist, was den Einsatz von U21 Spielern betrifft?

Antwort: Jonas David hat gespielt, Ambrosius, Ito, Arp und Vagnoman auch. Insoweit glaube ich, dass hier nicht „zurückgerudert“ wird. Allerdings sehe ich es ähnlich wie Du, dass noch nicht alle genannten U21-Talente das Potenzial zum Stammspieler nachweisen konnten.

 

KILLBILL:

Moin Scholle, wie hat sich die Zahl der User entwickelt? Sind es weiterhin 9.000, ist vielleicht schon die 10.000er Marke geknackt oder räumt Ihr zwischendurch mal auf und löscht z.B inaktive Benutzerkonten?

Antwort: Wir löschen dauerhaft inaktive Konten nach einer bestimmten Zeit und sperren die User, die sich nicht benehmen können, dauerhaft. Leider haben zwei von ihnen ein derartig hohes Maß an Motivation, hier täglich dabei sein zu dürfen, dass sie sich an normalen Tagen bis zu 20mal neu und unter anderen Namen anmelden. Die Zahl der normalen User liegt bei knapp 9000. Inklusive der wenig aktiven Nutzer liegt sie deutlich über 10.000. Und: Allein die Zahl der Gesperrten toppt beide Zahlen noch schon sehr bald...

 

WORTSPIELER:

wann werden die zahlen (!) der bilanz der saison 2017/18 veröffentlicht...? auch wenn die bilanz immer erst im dezember eingestellt wird, gab es die letzten jahre immer die gewinne *hust* und verluste vorab als resultat des wirtschaftlichen handelns der HSV-funktionäre...!

antwort: das obliegt dem vorstand. noch wurde keine veröffentlichung angekündigt.

 

 

 

PARTNER VON

Marcus Scholz

Der HSV stand und steht immer im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt des Blogs Rautenperle.com ebenso wie natürlich beim Blogautor Marcus Scholz, der sich ein Leben ohne den HSV gar nicht mehr vorstellen kann. Von klein auf an vom HSV-Virus infiziert, zog es Marcus „Scholle“ Scholz nach seinem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2000 zum Hamburger Abendblatt, wo er von Beginn an die Stelle des HSV-Reporters der auflagenstärksten Tageszeitung Hamburgs innehatte. In dieser Zeit erwarb sich der ehemalige Leistungsfußballer einen Namen in der deutschen Sportjournalistenbranche und ist ein gern gesehener Gast in den verschiedensten TV-Formaten.
Nach vier Jahren als verantwortlicher Blogautor des damals größten, täglichen Fußballblogs Deutschlands hat sich um Scholle herum eine große, fachkundige und diskussionsfreudige Gemeinde gebildet, die hier ihre Heimat gefunden hat. Scholle hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit seinem Co-Autor Lars Pegelow 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche für Euch beim HSV am Ball zu bleiben. Beim Training, bei den Spielen, in Interviewterminen mit den Spielern und Vereinsbossen – die Rautenperle ist immer dabei und liefert Euch exklusive Inhalte, täglich die neuesten Nachrichten sowie alle wesentlichen Entwicklungen in und um den HSV herum.
Und dabei scheuen wir uns nicht, immer bis tief auf den Grund zu tauchen und langen Atem zu beweisen. So, wie einst die berühmten Perlentaucher. Für Euch. Für uns. Für den HSV.

Kategorien