Marcus Scholz

10. Oktober 2018

Christoph Moritz ist angeschlagen, konnte aber nach kurzer Behandlung wieder mittrainieren. Dass der HSV-Vorstand beschlossen hat, den Anteilseigner Klaus Michael Kühne nicht mehr um Geld zu bitten, ist länger schon bekannt. Vor drei Wochen, so berichtet es die SportBild, hat man es auch Kühne selbst in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Ansonsten gibt’s sportlich und auch sonst vom HSV heute nicht viel zu vermelden. Außer, dass morgen zunächst nicht öffentlich und dann erst wieder am Montag trainiert wird. Also Zeit genug, dass wir uns mal mit uns selbst beschäftigen. Und das habt Ihr genutzt. Ich wiederum hoffe, dass ich Eure Fragen ausreichend und zufriedenstellend beantworten konnte.

Aber zurück zu uns und den Fragen bzw. den dazugehörigen Antworten. Unter anderem wurde gefragt bzw. gesagt, ich würde die Community nicht ausreichend ansprechen und mit einbinden. Das hat mich überrascht, da wir als Rautenperle-Team eigentlich gegenteilig empfinden. Wir haben auch für die Interaktion mit Euch einen Community-Manager eingesetzt. Und wie ich finde, macht Kevin das mit sehr viel Herzblut auch extrem gut. Aber okay, alles ist verbesserungsfähig. Immer. Auch wir. Lest selbst, was noch gefragt bzw. geantwortet wurde. Viel Spaß dabei, Euch allen einen schönen Mittwochabend und bis morgen!

Scholle

 

Und los geht's:

WASCHBRETTBAUCH: Scholle, wie präsentiert sich aus deiner Sicht Jatta im Training? Er wird ja nur noch in der zweiten Mannschaft berücksichtigt.

Antwort: Man merkt ihm an, dass er kaum noch Hoffnung auf einen Profiauftritt beim HSV hat. Er ist wie immer unberechenbar in dem, was er macht. Das macht ihn auf der einen Seite gefährlich für den Gegner - aber eben auch unberechenbar fürs eigene Spiel.

 

WORTSPIELER:

1)“Rautenperle - live" sollte immer einen tag nach dem spiel - so auch die ankündigung bei youtube - laufen. wird jetzt dauerhaft am montag gesendet...? und auch dauerhaft nur "on tape“...?

Antwort: Ja. Der Montag ist unser Sendetermin für alle Spiele, die nicht an selbigem stattfinden.

2) kommt noch der avisierte bericht des "matz ab"-treffens mit björn hoffmann bzw. "team hoffmann" und der "becker-blume" & co. ??? wie man hört wurden ja einige bemrkenswerte aussagen getroffen…

Antwort: Nicht von mir. Der Bericht sollte von einem der Fanclub-Mitglieder verfasst und dann hier hochgeladen werden. Auf der Homepage des OFC steht übrigens ein Bericht von Lars49 verfasst.

3) ein objektiver spielbericht nach ansicht der TV-bilder ist ja schon schwierig, aber macht tobias escher seine umfangreichen analysen wirklich auch, ohne im stadion gewesen zu sein...? vor allem die kolportierten taktikwechsel während der 90min scheinen ein wenig überzogen und spiegeln nicht die tatsächlichen bewegungen auf dem feld wider, sondern sind wohl eher situative entscheidungen der spieler und keine anweisung vom trainer…?!

Antwort: Und das sagst Du, weil Du in Darmstadt warst? Oder einfach nur, weil Du es besser weißt?

 

 

DARMZOTTE: Wen siehst du als Hauptkonkurrenten um die Aufstiegsplätze an?

Antwort: Köln sehe ich als qualitativ stärker an, Union kennt die Liga und ihre Eigenheiten besser als der HSV und ist zudem sehr gut besetzt. Dazu gesellt sich für mich noch der VfL Bochum. Paderborn habe ich vor der Saison als Überraschungsmannschaft getippt, weil sie mit einer großen Euphorie aufgestiegen sind und offensiv gefährlich sind. Der größte Konkurrent des HSV ist allerdings er selbst. Ergo: Bleibt (wird) man hier geduldig, steigt der HSV am Ende auf. Falls nicht, wird’s gefährlich.

 

PIT A.GORAS: Kommenden Sonntag am 14. Oktober wird Deine Rautenperle 1 Jahr alt. Hast Du irgendwas paaaaaaaaaaaaaaaadymäßiges geplant?

Antwort: Nein, es ist keine Party geplant. Dafür schauen wir, ob und wie in den nächsten Wochen ein Rautenperlen-Treffen stattfinden könnte.

 

 

RAMBLING ROSE: Jürgen Stars war lange nicht mehr im Rautenperlen TV. Hast Du vor, ihn mal wieder einzuladen?

Antwort: Definitiv! Jürgen ist ein absolut toller Fachmann - und zudem ein sehr sympathischer Ex-Profi. Auch deshalb ist er der Gast, den ich bislang am häufigsten eingeladen habe.

 

Hummel: Kann es eigentlich sein, dass die Kollegen der Zeitung mit den großen 4 Buchstaben in HH eine Antipathie gegen den HSV entwickelt haben und an was kann sowas liegen? Möchten die Kameraden die Leitung des Vereins übernehmen?

Antwort: Das glaube ich eher nicht. Beides nicht. Dass die BILD massiven Einfluss ausüben kann, weiß man aber auch nicht erst seit dem HSV.

Was ist mit Bernhard Peters? Vor einigen Wochen war er ja eigentlich schon weg (was ich sehr bedauern würde).

Antwort: Er soll weiterhin gehen. Es ist nur noch offen, wie man sich finanziell einigt. Und bis da kein klarer Vorschlag vom Vorstand kommt, bewegt sich nichts.

 

BLABBERA (und TITZ018): Nochmal meine Frage: warum habe ich, Mitglied seitdem 16. Oktober 2017, immer noch den Staus des "Reisenden"? Irgendeine Verfehlung? Irgendein Versäumnis?

Antwort: Diese Frage kann ich nicht beantworten. Ich habe sie aber an Kevin und Co. weitergeleitet.

 

MEATY: Woran glaubst Du liegt es, dass meist die negativen Kommentare zu Top Kommentare gevotet werden?

Antwort: Weil (vor allem anonym) meckern leichter ist als konstruktive Kritik zu üben.

 

RAUTENWEBER: Herr Scholz, vor einigen Wochen wurde berichtet, daß es im Bereich des Scouting Personaleinsparungen beim HSV geben sollte. Ist dem so? Wie stellt sich aktuell das Scouting auf? Danke für die Info.

Antwort: Das kann ich nicht bestätigen. Mir gegenüber wurde gesagt, dass der Nachwuchsetat unangetastet bleibt und dass Johannes Spors weiterhin seinen Scoutingapparat verwaltet und ihn sukzessive ausweiten kann/will/soll.

 

PERLEHSV: Hi wie geht es eigentlich den Langzeitverletzten? Wann könnte Jung wieder angreifen habe gehört soll sehr gut laufen und ist Papa eine Option nach der Winterpause?

Antwort: Bei Gideon Jung hoffen die Verantwortlichen auf eine Rückkehr im November. Anders bei Papadopulos, der erst 2019 wieder einsteigen können soll. Mit dem Griechen wird nicht aktiv geplant - auf Jung aber sehr gehofft.

 

 

KILL BILL: Moin Scholle, gibt es für Dich einen Punkt, an dem Du Christian Titz in Frage stellen würdest?

Antwort: Hinterfragen muss man ihn. Immer. Wie es überall und bei jedem Trainer der Fall ist. Aber auf der einen Seite einen Neuanfang fordern, der Zeit bedarf - und diesen auf der anderen Seite nach wenigen Wochen über den Haufen zu werfen halte ich für maximal kontraproduktiv. Das bedeutet: Kritik ja, aber mit einem langen Atem.

 

DIDI: Was gibt es denn bitte an Jansens Aussagen aus deiner Sicht konkret zu kritisieren? Deine Kritik heute wirkt schon sehr an den Haaren herbeigezogen.

Antwort: Nein. Dass Jansen als amtierender Aufsichtsrat mehr Gehör hat als Du und ich - das weiß er. In einer Phase, wo der Trainer offen diskutiert wird, diesen noch mal in Frage zu stellen, ist mehr als unnötig. Daher sehe ich meine Kritik an seinem Kommentar als absolut berechtigt an.

 

GV2: Warum werden für das Rautenperlen TV nicht Gäste eingeladen, die aktuell für Gesprächsstoff sorgen oder Fachleute zu aktuellen Themen, um mit diesen oder jenen diese Themen sachlich zu erörtern?  (Sich selbst als eigenen Experten des eigenen Mediums zu inszenieren, das ist doch ein wenig sehr seltsam)

Antwort: Wenn Du so willst, inszeniere ich mich hier jeden Tag. 365 Tage im Jahr. Mal in Schriftform, mal via Video und dann auch mal via Podcast. Aber ich finde das nicht mehr so seltsam. Und dass Leute wie die Cotrainer, der Cheftrainer und ein Aufsichtsrat keine „aktuellen“ Gäste oder zumindest Fachleute sind, das wage ich zu bezweifeln. Abgesehen davon warten die HSV-Verantwortlichen nicht vor der Tür der Medien, um endlich eingeladen zu werden. Einige vermeiden öffentliche Auftritte sogar mit allen Mitteln.

 

BAJUWARENRAUTE: Servus Scholle, hast Du mal wieder versucht Dieter Matz einzuladen? Oder besteht da grundsätzlich kein Interesse (egal von welcher Seite) mehr? Hast du Dich mit ihm über das Aus des alten Blogs und die Entwicklung des neuen mal unterhalten? Wie steht er dazu?

Antwort: Ich habe sehr guten Kontakt zu Dieter. Das Gerücht, wir hätten Streit, ist falsch. Er ist aber auf eigenen Wunsch auf generelle Distanz zum Medium Internet bzw. zum Blog an sich gegangen. Das war sein Wunsch. Und den respektiere ich. Deshalb ist er auch (trotz Einladung am Anfang) noch nicht als Gast bei mir gewesen. Dennoch sprechen wir häufiger miteinander. Auch über den neuen Blog, den er nicht verfolgt.

 

TUEDELBAND: Hab noch eine Frage: Die HSV-Führung und das Fan-Umfeld scheinen wesentlich mehr Ruhe, Geduld und Verständnis für die Situation zu haben. Kann es sein, dass die Presse die zweite Liga noch nicht so recht angenommen hat?

Antwort: Kann sein. Aber die Unruhe von außen wird von innen mit (innoffiziellen) Aussagen verstärkt. Das ist Fakt. Insofern ist das öffentliche Produkt aktuell ein sehr genaues Spiegelbild der internen Stimmungslage.

 

HSK: Hallo Scholle, war von eurer Seite hier nicht mal ein Chat eingeplant?

Antwort: Wir hatten überlegt, einen Spieltagschat einzurichten. Dieser Gedanke ist erst einmal ausgesetzt - aber nicht ausgeschlossen.

 

SCHLEICHI I: Wenn du die Wahl hättest, wer sollte beim HSV eher die Rechtsverteidiger Position spielen, Sakai oder Diekmeier?

Antwort: Weder noch. Ein guter Sakai wäre eine gute Lösung - aber dafür muss er sich massiv steigern. Wichtig wäre ein direkter Konkurrent für diese Position und eine Pause für Sakai.

Was sagst du zum Sky-Interview mit Magath (Märchenerzähler Titz)?

Antwort: Da sprach zu viel Frust und zu wenig Verstand aus Magath.

Welcher Spieler ist für dich die bisher positivste Überraschung in der noch jungen Zweitligasaison?

Antwort: Er ist eher keine Überraschung, aber für mich der absolute Topspiele bisher: Orel Mangala.

Kann es sich, deiner Meinung nach, der HSV überhaupt leisten, NICHT aufzusteigen? Finanziell meine ich.

Antwort: Nein, das kann er nicht. Obgleich der erstand sagt, auch ein zweites Jahr zweite Liga wäre finanziell abgesichert. Sollte man nicht aufsteigen, werden finanzielle Mittel benötigt, die man nicht hat. Dann wiederum kommen die Klaus Michael Kühnes dieser Welt wieder ins Spiel.

Welchen Spieler der Zwotligakonkurrenten, würdest du am liebsten beim HSV sehen.

Antwort: Hector und Meré (Köln) sind defensiv sehr stark und würden perfekt ins HSV-Spiel passen. Ebenso Voglsammer (Bielefeld) und Drexler (Köln) für die Offensive.

Was denkst du sind die Gründe, dass die tibetischen Yakbutter-Exporte, im Vergleich zum Vorjahresquartal um desaströse 17,4% zurückgegangen sind?

Antwort: Deine Zahlen sind falsch.

 

BERNIE: Du hast immer wieder abgestimmtes Individualtraining für einzelne Spieler gefordert um sie besser zu machen. Macht das Trainerteam von Titz diese Trainings? Was wird dort trainiert und mit wem?

Antwort: Ja. Immer wieder. Maik Goebbels beispielsweise trainiert sehr viel Passspiel mit den Innenverteidigern, während Andre Kilian immer wieder Lasogga und Arp individuell trainiert.

 

OLDENFELDER1887: Moin Scholle ... zwei Fragen hätte ich: Warum lädst Du zu Deiner Sendung nicht jede Woche eine Person aus dem Blog ein, quasi als „Volkes Stimme“ - ich würde mich gerne z.V. stellen?

Antwort: Ich werde auch weiterhin immer wieder mal blog-User einladen. Gern auch Dich.

Wird es irgendwann mal eine Aussöhnung mit Dieter M. geben - ich habe ihn beim Stadtderby getroffen und das Gefühl, dass es nötig wäre - auch hier würde ich mich z.V. stellen ... als Mediator ?!

Antwort: Dein Gefühl täuscht. Dieter und ich haben - wie oben schon geschrieben - keinen Streit.

 

HSVER1965: Hi Scholle, was für einen Eindruck hinterlässt Lacroix im Training? Er scheint sich trotz der bisher schwach agierenden Innenverteidigung des HSV nicht durchsetzen zu können.

Antwort: Lacroix ist ebenso wie Bates keine Optimallösung. Er ist spielerisch zu schwach und in der Übersetzung zu langsam.

Hat da der Sportchef nicht auch den falschen Spielertypen geholt (gross statt schnell u spielstark)?

Antwort: Das sehe ich so, ja.

 

HORST SCHLAU: Warum verschiebt man nicht mal Narey auf die Rechtsverteidiger Position und gibt Sakai mal eine Denkpause ?

Antwort: Weil der Trainer offenbar hofft, dass Sakai sich irgendwann fängt und das bis dahin in ihn gesetzte Vertrauen zurückzahlt.

 

Die zweite, warum trainiert man mit Ito nicht mal das Flanken ? Die Dribblings sind ja schön und gut, aber danach …..

Antwort: Es wird trainiert. Immer wieder. Und auch im Training klappt es bei Ito nicht. Deshalb behaupte ich ja auch, dass Ito „unvollendet“ bleibt, bis er sich hier massiv verbessert.

 

Die dritte Frage, wie ist der aktuelle Stand bei Jung ?

Antwort: Jung ist im Aufbautraining und absolviert individuelle Läufe. Wie oben schon geschrieben, erhoffen sich die Verantwortlichen seine Rückkehr ins Mannschaftstraining für den November.

 

LUSCHI: Hallo, vor ein paar Monaten wurdeJoseph Baffo nach Hause geschickt mit der Begründung man braucht sofort Verstärkung und bei ihm dauert es zu lange. Ergebnis man holte Léo Lacroix! Wem haben wir das zu verdanken und wie sehen Sie dieses Scouting?

Antwort: Ich habe sehr viel Gutes von Baff gehört, daher ist es sehr schade, dass es mit dem HSV nicht geklappt hat. Die Entscheidung damals, lieber eine „Soforthilfe“ zu holen, war richtig. Allerdings ist Lacroix eben das nicht.

 

BUFF (Und DIDI): Ist dir die Wichtigkeit der Community für die Rautenperle bewusst? Manchmal denke ich, du könntest die Leute noch stärker einbeziehen. Aber diese Fragerunden sind schon mal eine gute Sache.

Antwort: Natürlich ist mir die Wichtigkeit der Community bewusst. Der Kommentarbereich ist hiervon zwar nur ein kleiner Teil der gesamten Community - der sehr wichtig. Dass ich Euch zu wenig einbinde, habe ich bislang tatsächlich überhaupt nicht so empfunden - ich nehme es aber als Kritik an.

 

LEMIEUX: Hallo Scholle, gibt es schon „Bewerber“ für die vakante Position des Präsidenten e.V. die in der nächsten JHV antreten wollen?

Antwort: Nein. Stand heute wurde nur Katrin Sattelmaier (von Bernd Hoffmann inoffiziell) dem Beirat vorgeschlagen.

 

MASCA: Moin Scholle, ich hatte eine OP, vorderes Kreuzband gerissen, Innen- und Außenmeniskus gerissen. Alles frisch operiert. Wie lange dauert es, bis ich wieder auf den Fussballplatz zurückkehren kann?

Antwort: Das wird Dir Dein Arzt besser beantworten können. Nur so viel: Ich hatte auch mal einen Kreuzbandriss (links), der zunächst nicht diagnostiziert worden war und später dann nicht mehr operiert wurde, sondern über Rehatraining mit Kraftaufbau kompensiert wurde. Das dauerte etwas weniger als drei Monate. Bei Kreuzbandrissen mit normaler OP im Anschluss geht geht man im Allgemeinen aber von rund sechs Monaten (Sport-)Pause aus.

 

GIMLET:Hallo Scholle, wieso hat Matti Steinmann (als einziger) noch immer keinen Profivertrag?Kann es wohl sein, dass sein Leistungsabfall auch damit zu tun hat, dass man noch immer nicht seine guten Leistungen am Ende der vergangenen Saison wertschätzt?

Antwort: Nein, das glaube ich nicht. Da gibt es keinen Zusammenhang. Matti ist ein sehr klar strukturierter Typ, der sich selten von außen beeinflussen lässt. Weshalb er noch keinen Profivertrag hat, weiß ich nicht. Der Vertrag sollte zu Beginn der Saison umgeschrieben werden. Ich habe Matti selbst gefragt und er weiß auch nicht, weshalb sein Vertrag noch nicht umgeschrieben wurde. Er wartet aber noch immer darauf, da man es ihm zugesagt hatte.

 

ALEX II: Auch eine Frage zum Thema aktive Beteiligung an den Pressekonferenzen: Am 12.09.2018 hast du auf die damalige Frage vom lesefaulen aber beharrlichen User „Bahrenfelder“ wortwörtlich geantwortet „Ja, ich filme die PK’s noch mit dem Handy. Sobald ich ein festes Stativ habe, werde ich mich auch wieder aktiv mit Fragen beteiligen.“ Da dort kein Smiley oder anderer Hinweis auf ein Flunkern zu finden war, gehe ich davon aus, dass dies ernst gemeint war. Dennoch entsteht hier der Eindruck, dass du die Blog-Community mit dieser Antwort ver­hoh­ne­pi­peln möchtest. Anders formuliert: So eine Antwort verunsichert Teile der Community oder noch deutlicher, sie beleidigt die Intelligenz der Community. Wäre es nicht ehrlicher, den wahren Grund zu nennen, falls es einen gibt?

Antwort: Das ist der wahre Grund. Bei der PK, die an sich für die Medien geeigneter ist, die sonst nie da sind (wir sprechen täglich mit den Verantwortlichen und brauchen dafür eher nicht die PK), sitze ich bislang mit einem Handy in der Hand und filme. Wir haben gerade das entsprechende Equipment bestellt und hoffen, dass es bis zur nächsten PK da ist. Ob ich dann eine weiterführende Frage stelle, weiß ich allerdings jetzt noch nicht. Und wäre es mir bei Dir nicht so egal, wären Deine Unterstellungen („verhohnepipeln“, „Intelligenz beleidigen“) wiederum Grund genug, Deine Fragen eigentlich komplett zu missachten.

 

LEBOWSKI: Hallo Scholle, mich würde interessieren, was ein Caspa Memering zur derzeitigen Situation sagt. "Cappi" war aus meiner Sicht immer sehr stark selbstreflektiert und sein Urteil hätte für mich mehr Gewicht als die üblichen Lautsprecher seiner Mannschaftskollegen. Meine zweite Frage betrifft David Bates, ich finde Du siehst in kritischer als seine Konkurrenten auf seiner Position, ich finde er ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich ein Spieler entwickeln kann. Im Spiel nach vorne hat er (wie alle Abwehrspieler des HSV) noch sehr viel Luft nach oben aber im Zweikampf finde ich ihn schon recht gut. Ich glaube die schlechte Zweikampfquote der beiden IV rührt eher daher, daß sich das defensive Mittelfeld zu oft aushebeln lässt und die IV zu oft auf sich allein gestellt sind (auch durch die aufgerückten AV). Was meinst Du, warum bekommen Ambrosius und Pfeiffer keine Chance? Sind diese wirklich von der Leistung so weit weg von einem Lacroix?

Antwort: Ich habe Memering leider nicht dazu befragt. Zu Bates: In meiner Wahrnehmung sehe ich ihn nicht kritischer als andere. Im Gegenteil: Ich mag Bates als Typ, weil er sehr fleißig und gewillt ist, sich zu verbessern. Seine Flucht nach vorn (indem er den Ball treibt, bis er einen Kurpass anbringen kann) sehe ich als praktisch an, es muss nur häufiger funktionieren. Im Zweikampf hat Bates allerdings auch noch deutlich Nachholbedarf. Gegen Darmstadt hat er beispielsweise mehr als die Hälfte seiner Zweikämpfe verloren - was ein dramatisch schlechter Wert für einen Innenverteidiger ist. Ambrosius hat die Chance, sich im Training anzubieten. Pfeiffer hat diese Chance verpasst. Er war auch wirklich nicht gut und hat insgesamt einige Formprobleme derzeit. Zumindest Pfeiffer ist tatsächlich weit von Lacroix und Co. entfernt.

 

SINUS: Wie lange zahlt die BG bei verletzten Spielern? Bsp. Jung: muss der Verein wieder zahlen, sobald Jung wieder auf dem Trainingsplatz steht oder erst dann, wenn er endgültig wieder spielfähig ist? Wo ist da die Grenze, interessiert mich wg. den Kaderkosten.

Antwort: Der Verein muss - soweit ich weiß - erst wieder zahlen, wenn der Spieler einsatzfähig ist, also aus der Reha/der Behandlung gesund auf den Platz zurückkehrt.

PARTNER VON

FAQs

Marcus Scholz

Der HSV stand und steht immer im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt des Blogs Rautenperle.com ebenso wie natürlich beim Blogautor Marcus Scholz, der sich ein Leben ohne den HSV gar nicht mehr vorstellen kann. Von klein auf an vom HSV-Virus infiziert, zog es Marcus „Scholle“ Scholz nach seinem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2000 zum Hamburger Abendblatt, wo er von Beginn an die Stelle des HSV-Reporters der auflagenstärksten Tageszeitung Hamburgs innehatte. In dieser Zeit erwarb sich der ehemalige Leistungsfußballer einen Namen in der deutschen Sportjournalistenbranche und ist ein gern gesehener Gast in den verschiedensten TV-Formaten.
Nach vier Jahren als verantwortlicher Blogautor des damals größten, täglichen Fußballblogs Deutschlands hat sich um Scholle herum eine große, fachkundige und diskussionsfreudige Gemeinde gebildet, die hier ihre Heimat gefunden hat. Scholle hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit seinem Co-Autor Lars Pegelow 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche für Euch beim HSV am Ball zu bleiben. Beim Training, bei den Spielen, in Interviewterminen mit den Spielern und Vereinsbossen – die Rautenperle ist immer dabei und liefert Euch exklusive Inhalte, täglich die neuesten Nachrichten sowie alle wesentlichen Entwicklungen in und um den HSV herum.
Und dabei scheuen wir uns nicht, immer bis tief auf den Grund zu tauchen und langen Atem zu beweisen. So, wie einst die berühmten Perlentaucher. Für Euch. Für uns. Für den HSV.

Kategorien