Weihnachten

Frohe Weihnachten Euch allen!!

Heute ist Feiertag. Auch hier. Als Tabellenführer in die Winterpause zu gehen ist dabei ein gutes Begleitmoment. Denn trotz der  Niederlage in Kiel kann der HSV behaupten, sich auf neuem Terrain gut bis sehr gut eingefunden zu haben. Einen Punkt vor dem 1. FC Köln, drei Punkte vor dem Relegationsplatz, den inzwischen der FC St. Pauli belegt können Trainer Hannes Wolf und seine Jungs Weihnachten bei ihren Familien auf der ganzen Welt verbringen.

Frohe Weihnachten Euch allen!!

Okay, Ihr habt natürlich Recht: Die heilige Weihnacht ist erst am Montag. Aber die Zeit zum Wünschen und zum gemütlich mit der Familie feiern ist vorher. Und genau das wünsche ich Euch heute von Herzen. Es war eine sehr kurzentschlossene Reaktion auf verschiedene Umstände. Es war sicher mutig – aber es hat sich absolut gelohnt! Ihr habt uns in diesem Mut zu 1887 Prozent bestätigt. Nach zweieinhalb Monaten „Rautenperle“ kann ich Euch versichern, dass das zwar längst noch nicht alles ist, ganz im Gegenteil. Aber bis hierhin haben sich alle unsere Hoffnungen erfüllt. Dank Euch!

Einen kleinen Wunsch hätte ich noch...

„Ja, iss denn heut scho’ Weihnachten?“ Nein. Das ist erst morgen. Und deshalb haben wir hier und heute noch ein wenig Zeit und Platz, um uns ein paar Dinge zu wünschen. Wenn es für Euch okay ist, würde ich gleich mal damit anfangen, und mir vom HSV wünschen, dass sie es in diesem Jahr schaffen, das zumindest anfänglich umzusetzen, was sie (nicht erst) seit der Ausgliederung proklamieren: Professionellere Strukturen.

PARTNER VON

FAQs

Marcus Scholz

Der HSV stand und steht immer im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt des Blogs Rautenperle.com ebenso wie natürlich beim Blogautor Marcus Scholz, der sich ein Leben ohne den HSV gar nicht mehr vorstellen kann. Von klein auf an vom HSV-Virus infiziert, zog es Marcus „Scholle“ Scholz nach seinem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2000 zum Hamburger Abendblatt, wo er von Beginn an die Stelle des HSV-Reporters der auflagenstärksten Tageszeitung Hamburgs innehatte. In dieser Zeit erwarb sich der ehemalige Leistungsfußballer einen Namen in der deutschen Sportjournalistenbranche und ist ein gern gesehener Gast in den verschiedensten TV-Formaten.
Nach vier Jahren als verantwortlicher Blogautor des damals größten, täglichen Fußballblogs Deutschlands hat sich um Scholle herum eine große, fachkundige und diskussionsfreudige Gemeinde gebildet, die hier ihre Heimat gefunden hat. Scholle hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit seinem Co-Autor Lars Pegelow 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche für Euch beim HSV am Ball zu bleiben. Beim Training, bei den Spielen, in Interviewterminen mit den Spielern und Vereinsbossen – die Rautenperle ist immer dabei und liefert Euch exklusive Inhalte, täglich die neuesten Nachrichten sowie alle wesentlichen Entwicklungen in und um den HSV herum.
Und dabei scheuen wir uns nicht, immer bis tief auf den Grund zu tauchen und langen Atem zu beweisen. So, wie einst die berühmten Perlentaucher. Für Euch. Für uns. Für den HSV.