Marcus Scholz

30. Juni 2019

+++ Sonntag, 30.06.2019 +++

Van Drongelen im Wechsel für Marvin Friedrich nach Augsburg?

Interessante Rochade: Nach ersten Gerüchten um den PSV Eindhoven scheint es jetzt auch aus der Bundesliga einen Interessenten zu geben. Angeblich ist der FC Augsburg an der Verpflichtung von Rick van Drongelen interessiert. Im Gegenzug könnte Marvin Friedrich, den der HSV schon zu dessen Schalker Zeiten auf dem Zettel hatte, aus Augsburg zum HSV kommen. Bei Friedrich hatten die Augsburger von ihrem Rückkaufsrecht Gebrauch gemacht und ihn jüngst von Bundesligaaufsteiger Union Berlin wieder nach Augsburg geholt. Laut "kicker" haben neben dem HSV weiter Union Berlin und Fortuna Düsseldorf Interesse an Friedrich.

Rochade in Planung? Marvin Friedrich (l.) könnte Rick van Drongelen (r.) beim HSV ersetzen.

 

Douglas Santos vor dem Wechsel nach Russland

Wie schon am Freitag im Training und am Sonnabend beim 13:1 beim TSV Buchholz fehlte Douglas Santos auch heute im Training. Der brasilianische Linksverteidiger bereitet seinen Wechsel weiter vor. Aktuell sollen die Gespräche mit Zenit St. Petersburg weit fortgeschritten sein. 12,5 Millionen Euro zzgl. Erfolgsprämien seien die Russen bereit, zu zahlen. Möglich, dass das reicht. Parallel dazu hakt der Wechsel von Ewerton zum HSV weiterhin.

 

Wechselt er nach Russland zu Zenit St. Petersburg?

 

+++ Sonnabend, 29.06.2019 +++

Jetzt ist es offiziell: Leibold wird HSVer!

Der HSV hat den Wechsel des Linksverteidigers, der für 1,8 Millionen Euro aus Nürnberg zum HSV wechselt und einen vertrag bis 2023 unterschreibt, am Sonnabendmorgen offiziell verkündet.

 

 

 

 

+++ Mittwoch, 26.06.2019 +++

Wechsel perfekt: Tim Leibold kommt!

Linksverteidiger Tim Leibold (25) hat sich bereits aus Nürnberg verabschiedet. Nach Informationen der BILD steht der Wechsel also unmittelbar bevor.

 

Ewerton-Wechsel zieht sich - das sind die Ersatzkandidaten

Da sich der Wechsel von Ewerton zum HSV weiter  zieht, tauchen schon die nächsten Gerüchte auf. Der niederländische Innenverteidiger Timo Letschert (26, FC Utrecht) soll ebenso auf der Kandidatenliste des HSV stehen wie der Russe  Alexksandr Zhirov (28, SV Sandhausen). Für den Fall, dass Ewertons Wechsel nicht funktioniert…

 

+++ Montag, 24.06.2019 +++

Porath unterschreibt bei Holstein Kiel bis 2021

Offiziell: Finn #Porath wechselt vom @HSV zu  @Holstein_Kiel . Der Mittelfeldspieler unterschreibt beim Ligakonkurrenten einen Vertrag bis 2021. Alles Gute ✌️ bei den Störchen, Finn!!  Mit Ausnahme der beiden Spiele gegen den HSV, selbstverständlich...

 

 

1. FC Nürnberg vermeldet wahrscheinlichen Abgang von  Ewerton

Er steht beim HSV auf dem Wunschzettel und soll in den nächsten Tagen zum Team dazustoßen: Nürnbergs Innenverteidiger Ewerton. Jetzt vermeldet sein abgebender Klub 1. FC Nürnberg, dass der Brasilianer wegen Vertragsverhandlungen mit seinem potenziell neuen Klub nicht mehr mittrainiert. Zwei Millionen Euro würde der Zweitligist kassieren - wenn alles normal läuft, kommt diese Ablösesumme sehr zeitnah vom HSV.

 

+++ Mittwoch, 19. Juni 2019 +++

Offiziell: Schweinsteiger ist Heckings neuer Co-Trainer!

Wie der HSV heute nun offiziell bekanntgab, ist Tobias Schweinsteiger (37) nun fester Bestandteil des Trainerteams um Dieter Hecking (54). Der Bruder von Weltmeister Bastian Schweinsteiger war zuletzt beim FC Juniors OÖ tätig.

 

Kommt Ewerton aus Nürnberg? Es könnte jetzt schnell gehen...

Nach verschiedenen Zeitungsberichten steht der HSV unmittelbar vor der Verpflichtung von Innenverteidiger Ewerton vom 1. FC Nürnberg. Der 30-Jährige kann den Bundesliga-Absteiger dank einer Ausstiegsklausel für rund zwei Millionen Euro verlassen, wenn er diese Option bis zum 30. Juni zieht. Ewerton soll der achte Neuzugang in dieser Transferperiode werden.

 

+++ Montag, 17. Juni 2019 +++

Einjahresvertrag: HSV leiht Adrian Fein vom FC Bayern aus

Fix: Der HSV leiht Adrian Fein vom FC Bayern München aus. Der 20-Jährige Defensivspieler war zuletzt vom FC Bayern München an den SSV Jahn Regensburg ausgeliehen. Dort bestritt der U20-Nationalspieler in der vergangenen Saison 21 Spiele und bereitete zwei Tore vor.

Fein, der sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Verteidigung eingesetzt werden kann, soll dem HSV im Defensivbereich Flexibilität verleihen.

 

+++ Sonntag, 16. Juni 2019 +++

Wird Schweinsteiger Heckings neuer Co-Trainer?

Es soll jetzt schnell gehen. Dieter Hecking will zeitnah seinen neuen Co-Trainer präsentieren. Laut MOPO könnte das Tobias Schweinsteiger werden. Der Bruder von Weltmeister Bastian Schweinsteiger ist angeblich Heckings Wunschkandidat. Der 37-Jährigen war zuletzt Co-Trainer und Teamchef des österreichischen Zweitligisten FC Juniors OÖ und würde das Trainerteam komplettieren. Dem Bericht zufolge sind sich Schweinsteiger und der HSV bereits einig.

Kittel unterschreibt Vierjahresvertrag bis 2023 

Wir hatten es hier schon berichtet, jetzt ist es fix: Sonny #Kittel wechselt aus Ingolstadt zum HSV. Der offensive Mittelfeldspieler, an dem der HSV in den letzten Jahren schon Interesse hatte, kommt ablösefrei und unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis 2023. Der 26-Jährige soll schon am Mittwoch beim ersten öffentlichen Training auf dem Platz stehen.

 

+++ Sonnabend, 15. Juni 2019 +++

Kommt Kittel diesmal zum HSV?

Schon im letzten Sommer hatte sich der HSV um Sonny Kittel bemüht. Und der hat weiter für sich werben können, erzielte in der abgelaufenen Saison zehn Treffer. Eine beachtliche Statistik, wenn man bedenkt, dass Kittel als Mittelfeldspieler bei einem Absteiger spielte. Auch deshalb soll Kittel erneut interessant sein für den HSV. Pikant: Im letzten Sommer scheiterte der HSV an der geforderten Ablösesumme von fünf Millionen  (!!) Euro. Durch den Abstieg der Ingolstädter ist der Vertrag des 26-Jährigen inzwischen aufgelöst und Kittel somit aktuell ablösefrei - aber auch stark umworben, wie zu hören ist. 

 

HSV baggert an Werders Harnik? Eher nicht... 

Laut „Bild“ ist der HSV an Martin Harnik interessiert. Der 32-jährige Angreifer steht zwar noch bis 2021 bei Werder Bremen unter Vertrag, soll aber in  Bremen unzufrieden sein. Zuletzt kam der österreichische Nationalspieler nur auf 18 Einsätze. Der inzwischen entlassene Sportvorstand Ralf Becker soll bereits erste Gespräche mit Harnik geführt haben. Becker-Nachfolger Jonas Boldt sowie der neue Trainer Dieter Hecking sollen ebenfalls großes Interesse an einer Verpflichtung haben.

Problem nur: Wie ich erfahren habe, weiß weder Harnik selbst etwas davon, noch jemand aus dem Verein. Aus Bremen heißt es, an dem Gerücht sei nichts dran. 

 

+++ Freitag, 14. Juni 2019 +++

Pfeiffer wechselt nach Darmstadt

Patric Pfeiffer, der U21-Abwehrriese mit Profivertrag verlässt den HSV gen Darmstadt 98. Erst 2017 war Pfeiffer beim HSV zum Profi aufgestiegen, jetzt wechselt er für rund 250.000 Euro zum Zweitligakonkurrenten, nachdem er es beim HSV nur in den Trainingsbetrieb der Profis geschafft hatte. Der Verteidiger war in verschiedenen Trainingslagern dabei, durfte bei den Profis trainieren - aber in einem Pflichtspiel kam er für die erste Mannschaft aber nie zum Einsatz. Pfeiffer unterschreibt bei Darmstadt für drei Jahre bis 2022.

 

HSV entlässt weiteren Trainer!

Jetzt ist es offiziell: Der HSV stellt Co-Trainer Maik Goebbels (42) ab sofort frei. Der Belgier hat einen noch bis 2022 laufenden Vertrag. Neben Heckings langjährigen Co-Trainer Dirk Bremser (53) soll noch ein weiterer Co-Trainer verpflichtet werden.

 

Behrens geht zum 1. FC Magdeburg

Unseren Torwart Morten Behrens zieht es die Elbe herunter. Er wechselt zum 1. FC Magdeburg.

 

Julian Pollersbeck: Champions League statt zweite Liga?

Beim HSV hat er mit Heuer-Fernandes gerade einen Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommen. Zudem wurde dem Keeper vom HSV ein Wechsel nahegelegt. Jetzt soll Torwart Julian Pollersbeck laut "Salzburger Nachrichten" beim Champions-League-Teilnehmer RB Salzburg auf dem Wunschzettel stehen. 

Steht Julian Pollersbeck vor dem Wechsel nach Österreich?

 

 

+++ Montag, 10. Juni 2019 +++

Steht auch Mark Diemers auf dem Hecking-Wunschzettel?

Einer, der neu auf der Liste des HSV sein soll und mir bislang noch nicht bestätigt wurde, ist Mark Diemers. Der Niederländer spielt bei Fortuna Sittard in der holländischen Eredevisie und ist ebenso im zentralen Mittelfeld beheimatet wie Aaron Hunt beim HSV - allerdings bestritt Diemers in der vergangenen Saison alle 34 Spiele für Sittard - alle von Beginn an. Sieben Tore und sieben Vorlagen schafft der 1,70 Meter kurze und 25 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler, der auch auf der linken Mittelfeldseite und als Achter eingesetzt werden kann. Anbei ein Video, das ich bei YouTube über ihn gefunden haben. Aber Vorsicht: Macht lieber den Ton aus, die Musik ist grenzwertig.

 

+++ Sonntag, 09. Juni 2019 +++

Arsenal-Talent Jordi Osei-Tutu im Anflug?

Einem Bericht der englischen Zeitung „The Sun“ zufolge ist der Wechsel von Jordi Osei-Tutu zum HSV bereits fix.

Jordi Osei-Tutu

Es ginge demnach nur noch darum, ob der 20-Jährige Halb-Brite und Halb-Ghanaer auf Leihbasis zum HSV wechselt oder fest verpflichtet wird. Der Rechtsverteidiger wechselte in der U18  zum FC Arsenal und spielte dort für alle weiteren Nachwuchsteams bis zur U23, für die er beim Titelgewinn 2017/18 insgesamt 18 Partien und in der letzten Saison elf Spiele in der Premier League 2 bestritt. Als Belohnung reiste er zuletzt sogar mit den Profis im Rahmen der Sommervorbereitung nach Singapur.

 

 

+++ Freitag, 07. Juni 2019 +++

Co-Trainer André Kilian schließt sich Christian Titz an

Unser bisheriger Co-Trainer André Kilian (32) folgt Christian Titz nach Essen. Zusammen werden sie bei Rot-Weiß Essen den Aufstieg in die 3. Liga anvisieren.

 

+++ Dienstag, 04. Juni 2019 +++

Pierre Michel Lasogga wechselt ablösefrei für drei Jahre nach Katar zu Al-Arabi Sports Club

Pierre-Michel Lasogga (27), der beim HSV kein neues Vertragsangebot erhalten hat, wechselt nach Katar! Der Wüsten-Klub Al-Arabi Sports Club aus Doha hat die Verpflichtung des Stürmers vermeldet. Lasogga unterschreibt demnach einen Dreijahresvertrag. Somit dürfte Lasogga nach seinem amtlichen Gehalt beim HSV (3,4 Mio. pro Jahr) finanziell nicht allzu tief fallen. Die sportliche Herausforderung wird ihn indes eher nicht gereizt haben, in die Wüste zu gehen.

 

+++ Freitag, 31. Mai 2019 +++

Mats Köhlert wechselt ablösefrei zu Willem II Tilburg

HSV-Eigengewächs und Flügelflitzer Mats Köhlert zieht es nach Holland zu Willem II Tilburg. Der 21-jährige, dessen Vertrag beim HSV ausgelaufen ist, wurde von HSV-Ex-Profi Joris Mathijsen zum niederländichen Erstligisten gelotst. Mathijsen ist dort Technischer Direktor und lobt Köhlert: "Mats ist ein Spielertyp, der gut in unser System passt." Mats Köhlert erhält einen Dreijahresvertrag.

+++ Donnerstag, 30. Mai 2019 +++

Heuer Fernandes ist da und soll Pollersbeck ablösen

Daniel Heuer Fernandes wechselt bis 2022 aus Darmstadt zum HSV. Der 26-Jährige gebürtige Bochumer soll Julian Pollersbeck als Nummer eins beereben. Eine offizielle Bestätigung des HSV steht allerdings noch aus. Möglich ist der Transfer aufgrund einer Ausstiegsklausel von Heuer Fernandes. Der HSV muss demnach eine Ablöse von 1,3 Million Euro zahlen.

+++ Update +++

Mittlerweile hat der HSV den Transfer offiziell bestätigt. Auch zur Vertragslaufzeit gibt es Informationen: Heuer Fernandes hat einen Kontrakt bis 2022 unterschrieben.

Kai Rabe ist neuer Torwarttrainer!

Die Rothosen haben einen neuen Torwarttrainer -- Kai Rabe (38) wechselt vom Karlsruher SC an die Elbe. Der erfahrene Torwarttrainer (UEFA-A-Lizenz) ist ein weiterer Baustein des neuen Trainerteams rund um Dieter Hecking und Co-Trainer Dirk Bremser.

 

+++ Mittwoch, 29. Mai 2019 +++

Rick van Drongelen bald zurück in Holland?

Scheinbar zeigt PSV Eindhoven Interesse am HSV-Innenverteidiger und ist wohl bereit, 5 Mio. Ablöse an den HSV zu zahlen. Das wäre ein Gewinn von 2 Mio. im Vergleich zum Einkaufspreis. Die Niederländer wollen mit diesem Transfer die Lücke in ihrer Innenverteidigung schließen, die Daniel Schwaab reißen wird. Die deutsche Stammkraft bei PSV will seinen Vertrag bei den Holländern aus familiären Gründen nicht verlängern.

Hecking ist neuer HSV-Trainer!

Jetzt ist es unter Dach und Fach: Dieter Hecking (54) wird neuer Übungsleiter beim Hamburger SV. Die Vorstellung des neuen Trainers erfolgt heute um 14 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz.

 

DER 54-JÄHRIGE FUSSBALL-LEHRER ÜBERNIMMT DAS AMT DES CHEFTRAINERS BEI DEN ROTHOSEN

Der Hamburger SV hat Dieter Hecking als neuen Cheftrainer der Profis verpflichtet. Der 54-jährige Fußball-Lehrer war zuletzt zweieinhalb Jahre Trainer von Borussia Mönchengladbach und führte die Fohlen in der abgelaufenen Bundesliga-Saison auf Platz fünf. Zuvor war der gebürtige Westfale und fünffache Familienvater, der mit 419 Bundesliga- sowie 136 Zweitliga-Spielen zu den erfahrensten Trainern im deutschen Profifußball zählt, mehr als drei Jahre beim VfL Wolfsburg aktiv und feierte dort in der Saison 2014/2015 mit der Vizemeisterschaft und dem DFB-Pokal-Sieg seine größten Erfolge als Trainer. 

Begonnen hatte der ehemalige Mittelfeldspieler (36 Bundesliga- und 202 Zweitliga-Spiele) seine Trainerlaufbahn im Jahr 2000 beim Regionalligisten SC Verl. Anschließend führte er den VfB Lübeck (2001-04) von der Regionalliga in die 2. Bundesliga, ehe er mit dem Zweitligisten Alemannia Aachen (2004-06) in die Bundesliga aufstieg. Darauf folgte ein Engagement beim abstiegsbedrohten Erstligisten Hannover 96 (2006-09), den er erfolgreich in der Liga hielt und stabilisierte. Danach schaffte er es, auch den 1. FC Nürnberg (2009-12) vor dem Abstieg aus der Bundesliga zu bewahren und führte den Club in der folgenden Spielzeit sensationell auf Platz sechs, ehe er zum VfL Wolfsburg (2013-16) wechselte.  

Dieter Hecking wird am heutigen Mittwoch (29. Mai) um 14 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

Quelle: HSV.de

 

+++ Donnerstag, 23. Mai 2019 +++

Hinterseer ist in Hamburg!

Von Christian Hoch

Der Transfer von Lukas Hinterseer (28) vom VfL Bochum zum Hamburger SV steht kurz vor dem Abschluss. Der Österreicher wurde heute in Hamburg gesichtet und absolviert derzeit seinen Medizincheck.

Nach Informationen dieser Redaktion weilt Hinterseer aktuell in Hamburg. Sollte beim obligatorischen Medizincheck alles reibungslos verlaufen, könnte der Transfer des 28-Jährigen vom VfL Bochum zum Hamburger SV noch heute über die Bühne gehen. Damit hätte der monatelange Poker um die Dienste des Bochumer Top-Torschützen der vergangenen Saison ein Ende. Den Zuschlag erhält der HSV. Hinterseer wird beim Zweitliga-Konkurrenten einen Dreijahres-Vertrag unterschreiben.

Am vergangenen Wochenende wurde Hinterseer offiziell aus Bochum verabschiedet. Der Stürmer erzielte in dieser Spielzeit insgesamt 18 Treffer erzielt. Auch der Pott-Klub hatte seinem besten Stürmer ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorgelegt und sich dabei finanziell bis an die Grenzen gestreckt.

PARTNER VON

FAQs

Marcus Scholz

Der HSV stand und steht immer im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt des Blogs Rautenperle.com ebenso wie natürlich beim Blogautor Marcus Scholz, der sich ein Leben ohne den HSV gar nicht mehr vorstellen kann. Von klein auf an vom HSV-Virus infiziert, zog es Marcus „Scholle“ Scholz nach seinem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2000 zum Hamburger Abendblatt, wo er von Beginn an die Stelle des HSV-Reporters der auflagenstärksten Tageszeitung Hamburgs innehatte. In dieser Zeit erwarb sich der ehemalige Leistungsfußballer einen Namen in der deutschen Sportjournalistenbranche und ist ein gern gesehener Gast in den verschiedensten TV-Formaten.
Nach vier Jahren als verantwortlicher Blogautor des damals größten, täglichen Fußballblogs Deutschlands hat sich um Scholle herum eine große, fachkundige und diskussionsfreudige Gemeinde gebildet, die hier ihre Heimat gefunden hat. Scholle hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit seinem Co-Autor Lars Pegelow 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche für Euch beim HSV am Ball zu bleiben. Beim Training, bei den Spielen, in Interviewterminen mit den Spielern und Vereinsbossen – die Rautenperle ist immer dabei und liefert Euch exklusive Inhalte, täglich die neuesten Nachrichten sowie alle wesentlichen Entwicklungen in und um den HSV herum.
Und dabei scheuen wir uns nicht, immer bis tief auf den Grund zu tauchen und langen Atem zu beweisen. So, wie einst die berühmten Perlentaucher. Für Euch. Für uns. Für den HSV.