Marcus Scholz

9. Januar 2019

 

Das ist dann mal eine echte Zwickmühle. Ich hatte Euch ja versprochen, mich bis mindestens zur Debatte morgen unparteiisch zu verhalten. Stattdessen wollte ich mit der Debatte dazu beitragen, dass alle drei Kandidaten bei uns die identischen Möglichkeiten erhalten, sich und Ihre Vorhaben darzustellen. Und das habe ich bislang sehr gut einhalten können, obgleich die Phase, in denen die Medien anfangen, die Kandidaten zu portraitieren, längst begonnen hat. Auch ich hatte - allein schon im Zuge der Organisation der morgigen Debatte - in den letzten Tagen und Wochen zu allen drei Kandidaten Kontakt. Heute saß ich zudem auf Einladung von Jürgen Hunke bei einem Pressetermin, den zudem einige Kollegen besuchten - und ich habe sehr viele, sehr interessante Dinge gehört. Viele aktuelle Sichtweisen zu den vorherrschenden Themen, viele Anekdoten, um seine Haltung zu untermauern und sich selbst als bestmögliche Lösung dieser Probleme darzustellen. Und das ist bewusst wertneutral formuliert.

Fakt aber ist, dass ich hier meinem Versprechen widersprechen würde, wenn ich den kompletten Inhalt wiedergeben würde, da Jürgen Hunke natürlich versucht hat, seine Ideen und seine Vorhaben möglichst positiv darzustellen. Und so sehr es mir als Journalisten in den Fingern juckt, Euch hier über alle Inhalte des Gespräches zu informieren - so sehr bitte ich um Geduld. Denn es würde die Debatte morgen abwerten, wenn einer der drei Kandidaten hier schon mehr Platz eingeräumt bekäme als der andere. Daher bleibe ich so neutral wie möglich und bereite Euch nur auf das vor, was da morgen bei der ersten TV-Präsidentschaftsdebatte der HSV-Geschichte auf Euch zukommt.

 

Zu Gast sind die drei Kandidaten für das Amt des Präsidenten im HSV e.V., Ralph Hartmann, Marcell Jansen und Jürgen Hunke. Tim Niemeyer (Redaktionschef HH1) und ich werden die Sendung moderieren, die ab 17 Uhr unter rautenperle.com live überall mitverfolgen könnt. Dabei werden wir den Kandidaten jeweils die identischen Fragen stellen. Die Themen drehen sich dabei um die Kandidaten an sich, um die Finanzen, das Verhältnis der AG zum e.V (und andersrum), den e.V an sich, die Satzung, Briefwahl sowie vieles mehr.  Dementsprechend geht es natürlich immer auch um etwaige Lösungsansätze für die vorherrschenden Probleme. Zudem werden wir Fragen stellen, die von Euch kommen. Und deshalb wollte ich Euch bitten - sofern Ihr Fragen habt - uns diese an

kontakt@rautenperle.com

zu schicken. Wir werden dann zwei oder drei dieser Fragen auswählen und sie allen drei Kandidaten stellen.

Leider konnte ich heute nicht dem Training beiwohnen, dafür soll aber sportlich heute auch nicht viel los gewesen sein, wie mir mein Kollegen bestätigten. Es waren bis auf die weiterhin verletzten Jairo Samperio und den im Aufbautraining befindlichen Kyriakos Papadopoulos alle Profis dabei. Sogar einer mehr, um genau zu sein. Denn Torwarttalent Kevin Harr (18) aus der eigenen U19 durfte wie zu Wochenbeginn auch heute wieder bei den Profis mittrainieren. Morgen geht es um 11 Uhr auf dem Platz weiter.

Wir melden uns dann morgen früh wieder mit dem MorningCall und dann am späten Nachmittag/frohen Abend ja mit der Präsidenten-Debatte live. Da wir morgen ganz sicher den gesamten Tag über mit den Vor- und Nachbereitung der Sendung zu tun haben werden,. gibt es den nächsten Tagesblog in Schriftform gibt es dann am Freitag wieder. Dort werde ich dann auch auf die Sendung, zum Gesagten und in der Rückbetrachtung natürlich auch noch mal auf das Drumherum eingehen. Ich freue mich auf jeden Fall auf diese tolle Premiere und stelle ich hier noch schnell einen Link des HSV e.V. ein, wo sich alle drei Kandidaten selbst darstellen: Hartmann, Hunke und Jansen im Selbstportrait

Und nun noch einmal der Hinweis: Schickt uns Eure Fragen an kontakt@Rautenperle.com

Bis morgen!

Scholle

PARTNER VON

FAQs

Marcus Scholz

Der HSV stand und steht immer im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt des Blogs Rautenperle.com ebenso wie natürlich beim Blogautor Marcus Scholz, der sich ein Leben ohne den HSV gar nicht mehr vorstellen kann. Von klein auf an vom HSV-Virus infiziert, zog es Marcus „Scholle“ Scholz nach seinem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2000 zum Hamburger Abendblatt, wo er von Beginn an die Stelle des HSV-Reporters der auflagenstärksten Tageszeitung Hamburgs innehatte. In dieser Zeit erwarb sich der ehemalige Leistungsfußballer einen Namen in der deutschen Sportjournalistenbranche und ist ein gern gesehener Gast in den verschiedensten TV-Formaten.
Nach vier Jahren als verantwortlicher Blogautor des damals größten, täglichen Fußballblogs Deutschlands hat sich um Scholle herum eine große, fachkundige und diskussionsfreudige Gemeinde gebildet, die hier ihre Heimat gefunden hat. Scholle hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit seinem Co-Autor Lars Pegelow 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche für Euch beim HSV am Ball zu bleiben. Beim Training, bei den Spielen, in Interviewterminen mit den Spielern und Vereinsbossen – die Rautenperle ist immer dabei und liefert Euch exklusive Inhalte, täglich die neuesten Nachrichten sowie alle wesentlichen Entwicklungen in und um den HSV herum.
Und dabei scheuen wir uns nicht, immer bis tief auf den Grund zu tauchen und langen Atem zu beweisen. So, wie einst die berühmten Perlentaucher. Für Euch. Für uns. Für den HSV.

Kategorien