Kevin

30. November 2018

Moin zusammen!

Wie am Mittwoch bereits angekündigt, habe ich eure Fragen zu den kommenden Neuerungen gesammelt und beantwortet. Diese findet ihr wie gewohnt auf den folgenden Zeilen. Solltet ihr weiterhin Fragen haben, stellt diese gerne in die Kommentare. Ich versuche, sie möglichst schnell und ausführlich zu beantworten. Wer sich gerade fragt, von welchen Neuerungen ich spreche, dem sei dieser Blogbeitrag vom 28.11. ans Herz gelegt.

Nun zu euren Fragen:

 

@AlwaysHSV

Warum sollten sich die User die lange dabei und nie negativ aufgefallen sind nachträglich registrieren?

Hierzu habe ich ja bereits im Kommentarbereich geantwortet. Aber der Vollständigkeit halber, hier nochmal meine Antwort: In diesem Fall musst Du dich auch nicht erneut registrieren. User, die lange dabei und nicht aufgefallen sind, haben bereits den Rang "Gefährte" und können wie bisher im Kommentarbereich diskutieren.

 

@Buffy

Aber gibt es auch Ideen, wie ihr die angemeldeten User wieder mehr einbinden und aktivieren wollt?

Na klar! Wir wollen jeden Benutzer dazu motivieren, in die Diskussion einzusteigen und mit tollen Beiträgen für die gesamte Community einen Mehrwert zu schaffen. Wir bauen auf der Mechanik der Top-Kommentare und Perlenbeiträge auf und wollen unsererseits in die Diskussion einsteigen. Zum einen dadurch, dass Scholle den Perlenbeitrag mit seiner Sicht der Dinge kommentiert. Zum anderen, indem wir Communitymitgliedern, die Perlenbeiträge erzielt haben, gerne in unsere Talk-Sendung einladen möchten. So hat man als Auserwählter nicht nur die Möglichkeit, Journalisten, Spieler und Funktionäre zu treffen und mit ihnen zu diskutieren, sondern kann auch als Sprachrohr der Community fungieren.

 

@Tuedelband:

Ist der Live-Chatroom an Spieltagen vom Tisch?

Die Idee haben wir ja schon einmal kommuniziert. Leider gestaltet sich eine Umsetzung nach unseren Maßstäben aktuell schwierig, sodass wir noch nicht sagen können, wann wir einen solchen Live-Chat realisieren können.

 

@Rabanna Bangbüx:

Wann kommen endlich die weiblichen Ränge?

Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir das generische Maskulinum - ganz ohne weitere Hintergedanken.

Kann Herr Scholle denn nicht tagtäglich exemplarisch einen Kommentar zu seinem Blog herausgreifen und andiskutieren, damit mal sowas wie Interaktion entsteht?

Das wird passieren (s. Antwort auf Buffy).

Die Rangerhöhungen erfolgen ja rein nach Gusto, kritische Stimmen werden da wohl kaum Berücksichtigung finden?

Das stimmt so nicht. Unsere Kriterien beim Hochstufen zum Auserwählten sind neben der Authentifizierung die qualitativen Merkmale der Kommentare. Dabei sind kritische Stimmen genauso gerne gesehen, wie alle anderen. Ausschlaggebend ist der Mehrwert, der durch die Beiträge für die Community entsteht. Dieser ist teilweise, aber nicht ausschließlich, an den Upvotes abzulesen. Dass neue Perspektiven zu einem Thema beleuchtet werden, Beiträge gut recherchiert sind oder die Diskussion anregen sind weitaus wichtigere Kriterien.

 

@GV2:

Und, konsequentes Löschen/Sperren klingt erstmal positiv; gilt das dann auch für jene mit einem gewissen "Beißreflex", die sofort polemisch unsachlich über jeden HSV kritischen Kommentator herfallen?

Wie bereits erwähnt, sind kritische Stimmen per se kein Problem. Vor dem Hintergrund einer vielschichtigen Diskussion, die verschiedene Perspektiven beleuchtet, sogar erwünscht. Der Ton macht jedoch die Musik. Man kann ohne weiteres einen Standpunkt kommunizieren, ohne dabei andere Personen anzugehen. Wem dies misslingt, der wird aus der Diskussion ausgeschlossen.

 

@Baf:

Berücksichtigen wir auch User ohne WhatsApp, Telegram oder Social-Media-Account?

Wir decken mit den angebotenen Methoden die überwiegende Mehrheit der Benutzer ab. Leider müssen wir zwecks Händelbarkeit gewisse Abstriche machen.

 

Soweit von meiner Seite. Am Montag werden wir die Neuerungen dann "scharf stellen". Habt ein schönes Wochenende und drückt unserem HSV morgen die Daumen!

Euer Kevin

PARTNER VON

FAQs

Marcus Scholz

Der HSV stand und steht immer im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt des Blogs Rautenperle.com ebenso wie natürlich beim Blogautor Marcus Scholz, der sich ein Leben ohne den HSV gar nicht mehr vorstellen kann. Von klein auf an vom HSV-Virus infiziert, zog es Marcus „Scholle“ Scholz nach seinem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2000 zum Hamburger Abendblatt, wo er von Beginn an die Stelle des HSV-Reporters der auflagenstärksten Tageszeitung Hamburgs innehatte. In dieser Zeit erwarb sich der ehemalige Leistungsfußballer einen Namen in der deutschen Sportjournalistenbranche und ist ein gern gesehener Gast in den verschiedensten TV-Formaten.
Nach vier Jahren als verantwortlicher Blogautor des damals größten, täglichen Fußballblogs Deutschlands hat sich um Scholle herum eine große, fachkundige und diskussionsfreudige Gemeinde gebildet, die hier ihre Heimat gefunden hat. Scholle hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit seinem Co-Autor Lars Pegelow 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche für Euch beim HSV am Ball zu bleiben. Beim Training, bei den Spielen, in Interviewterminen mit den Spielern und Vereinsbossen – die Rautenperle ist immer dabei und liefert Euch exklusive Inhalte, täglich die neuesten Nachrichten sowie alle wesentlichen Entwicklungen in und um den HSV herum.
Und dabei scheuen wir uns nicht, immer bis tief auf den Grund zu tauchen und langen Atem zu beweisen. So, wie einst die berühmten Perlentaucher. Für Euch. Für uns. Für den HSV.

Kategorien